Home Fonts Anleitungen Curriculum vitae Gästebuch Impressum Fonts 2 Downloads Literatur  

Um 1910 waren sie sehr beliebt: Kleine Schränkchen mit Keramik-Schiebeladen, in denen so allerlei "Schuttgüter" in der Küche griffbereit vorgehalten werden konnten. Da waren Mehl, Salz, Nudeln, Reis, Kaffee drin zu finden, aber auch exotischere Dinge, wie Feigenkaffee und Brösel. Quasi das kleine Abbild des Kaufmannsladens. Manchmal hat man Glück und ergattert ein Apotheker-Schränkchen mit Email-Schildern oder einen Schubladenschrank aus dem Tante-Emma-Laden. Wenn es klappt, sind auch noch ein paar gut erhaltene Keramikeinschübe vorhanden. Um etwas Besonderes aus diesem Möbelteil zu machen, es vielleicht in die Küche oder den Essplatz zu integrieren, kann man diese Einschübe, wenn sie unbeschriftet sind, nun mit der schönen Art-Nouveau-Schrift Luxembourg versehen. Für die jeweiligen Drucker gibt es passende transparente Klebefolien. So setzt man sich also hin, am modernen Computer-Arbeitsplatz, bei einem guten Kaffee und schwebt in Nostalgie. So kann man dann sehr gut auch gläserne Lager-Behälter mit der bedruckten Folie bekleben. Die Großbuchstaben sind also, ähnlich wie meine Elbtunnel von Keramik abgeguckt, diesmal eine Schablonenschrift in strengen Jugendstil-Formen. Ich habe mir erlaubt, die Kleinbuchstaben und auch das kyrillische Alphabet passend hinzu zu erfinden. Zudem befinden sich in der Schrift auch verschiedene Ligaturen (darunter auch ungewöhnliche, wie EI aber auch langes und rundes s. Der Download enthält neben der normalen auch die Schattenschrift und eine ausführliche Belegungs-Tabelle.
Luxembourg 1910 Truetype






Zeichensatz weicht von der Standardbelegung ab Euro-Zeichen vorhanden Schrift mit lang- und rund-s und Ligaturen Zeichensatz enthält kyrillische Schrift     Alle Fonts
auf Viren geprüft mit
Avast Antivirus kostenlos und sicher herunterladen!
Anti-Virus Software.
Sie können Avast
durch Klick auf das
Logo sicher herunter laden.