Home Fonts Anleitungen Curriculum vitae Gästebuch Impressum Fonts 2 Downloads Literatur Nach längerer Zeit mal wieder etwas spezielleres:

Manch einem wird diese Schrift an Tengwar erinnern, was aber auch nicht verwunderlich ist, hat Tolkien sich doch in bei der alten irisch-gälischen Schrift bedient. Hier ist also nun quasi die Vorlage, die insular-lateinische Schrift, mit der die eigentliche Sprache der �grünen Insel� geschrieben wird.

Das ich diese als nicht Standardschrift markiert habe, liegt daran, das sie speziell fürs Gälische ein paar Besonderheiten aufweist: In der irischen Sprache gibt es nämlich eine reihe �lenierter� Vokale, die in moderner Lateinschrift mit einem nachgestellten h markiert werden, in der irischen Schrift aber durch einen übergesetzten diakritischen Punkt. Also habe ich B, C, D, F, G, M, P, S und T (sowie die entsprechenden Kleinbuchstaben) durch die jeweilige punktierte Version ersetzt, sobald ein h folgt, also z.B. bh oder ph.

Dies funktioniert aber leider nur in Programmen, welche OpenType-Standardligaturen unterstützen. Für die mittlerweile seltenere gewordene Altsoftware, die dies noch nicht kann, habe ich eine zweite Eingabemöglichkeit vorgesehen, indem vor den Konsonanten die �Grave�-Tot-Taste geschrieben wird, also z.B. `b oder `p (das ist die Taste rechts neben dem Fragezeichen). Somit funktioniert die Taste genau so, wie bei à è ì ò ù, nur dass sie bei b, c, d, f, g, m, p, s und t eben ein anderes diakritisches Zeichen, den über gestellten Punkt erzeugt, für den es auf der Tastatur keine direkte Taste gibt. Ein kleiner Wermutstropfen: bei dieser Eingabeform sitzt der Punkt beim m leider außer mittig. Und es funktioniert nur für Kleinbuchstaben, bei Großbuchstaben ist dann das h zu schreiben. Wird dieser Text dann aber in ein Programm mit OpenType-Ligaturen bernommen, stimmt wieder alles, ohne dies umschreiben zu müssen.

Eine weitere Besonderheit: Diese Schrift verwendet bei den Kleinbuchstaben für r und s die insularen Langformen. Und, fast hätte ich es vergessen, statt & findet man hier die in Irland übliche trionische Note für �und�, die auch innerhalb von Texten dafür verwendet wird.
Hier zum Herunterladen:
5BY7und dann bitte etwas
Standard-Zeichensatz enthalten Euro-Zeichen vorhanden Großes Eszett vorhanden     Bitte unterstützen Sie diese Website und die Entwickling neuer Schriftarten, durch freiwilliges

Alle Fonts
auf Viren geprüft mit
Avast Antivirus kostenlos und sicher herunterladen!
Anti-Virus Software.
Sie können Avast
durch Klick auf das
Logo sicher herunter laden.