Home Fonts Anleitungen Curriculum vitae Gästebuch Impressum Fonts 2 Downloads Literatur
Grund zum Feiern? ...




Es ist jetzt 15 Jahre her, als ich mir im Sommer 2000 die Domain www.peter-wiegel.de sicherte. Den genauen Tag weiß ich nicht mehr, denn das Jahr 2000 war kein schönes Jahr für mich und ich suchte nach neuen Aufgaben, aber meinen Namen als Webadresse wollte ich eben sichern und zunächst bot es sich an, diese Adresse als kostenlose Zusatzdomain auf ein Webpaket eines Freundes, dessen Webseite ich erstellt hatte und pflegte zu packen. Ich hatte damals nicht die geringste Ahnung, was ich damit mal anstelle, nur so eine typische Familien-Website sollte es nicht werden.


Ende 2001 verschlug es mich dann nach Wolgast und ich begann mich intensiver mediengestalterisch zu betätigen, so verwendete ich meine Adresse eben zuerst, um darauf meinen Auftraggebern den Bearbeitungsstand neuer Webseiten zu präsentieren und online zu testen. Praktisch also eine mehr interne Nutzung.



Später (vor ziemlich genau 10 Jahren) begann ich dann, diese Seite mehr für Eigenwerbung zu nutzen und begann, eigene Dinge online zu stellen, Hierzu nutzte ich dann einen Seitenaufbau, der von einem nicht umgesetzten Projekt übrig geblieben war, so wie der Schneider eben die nicht abgeholten Maßanzug eben aufträgt, auch wenn er ihm nicht richtig passt. Manch einer wird sich noch an die Usedom-Karte hier im Kopf erinnern. Und so startete ich mit 10 meiner selbst erstellten Schriftarten, die ich von verschiedenen Datenträgern zusammen gekratzt hatte diese selbst auf der eigenen Website anzubieten.



Mit der Zeit drückten die Fonts dann die anderen Bereiche meiner Website mehr und mehr in den Hintergrund und auch – so hoffe ich – wurde die Qualität meiner Schriften besser, sodass ich schon überlegte, die ersten Schriften zumindest teilweise wieder heraus zu nehmen – hätte ich nicht dann auf meine „Trash-Schriften“ doch positive Rückmeldungen erhalten. So wuchs die Sammlung mehr und mehr und aus dem einen Bild, auf dem sich meine Schriftarten sammelten wurde eine immer längere Liste, die ich letztens auch noch teilen musste.


Heute, am 19. Juli 2015, habe ich wieder einmal eine richtig runde Zahl an Schriftarten erreicht:

Zusammen sind es glatte 400 Schriftschnitte aus eigenen und von mir mit Erlaubnis der Autoren erweiterten Schriften in ebenfalls glatten 250 Schrift-Familien, von denen 210 komplett von mir gezeichnet wurden. Das wird natürlich kein Schlusspunkt sein, denn viele Ideen sammeln sich noch immer in meinen Schriftvorlagen, andere finde ich in Foren, oder als Hausanschriften oder Logos im Straßenbild. Vielleicht ja auch mal, und mehr als bisher von Besuchern dieser Seite?


So weit so gut.
Jetzt noch ein kleines FAQ:


„Darf ich die Schriften auch für Kommerzielle Projekte nutzen, also z.B. ein Buch, das ich verkaufen möchte?“

Ja, alle Schriften aus dem Abschnitt mit den von mir erstellten Schriften dürfen uneingeschränkt auch für kommerzielle Projekte verwendet werden. Auch einige der nur von mir erweiterten Schriften stehen unter einer Lizenz, welche das erlaubt, die Lizenzdatei und eine FAQ hierzu ist dann dem Download hinzugefügt.


„Ich programmiere gerade eine Software / eine App, und möchte mit dieser Deine Schriften ausliefern. Mein Programm wird kostenpflichtig sein. Darf ich das?“

Ja, ohne Einschränkungen, so lange du die Schrift selbst nicht gegen Bezahlung anbietest.


„Ich möchte eine Schrift-CD herausgeben, darauf sollen auch Schriften von Dir veröffentlicht werden. Diese CD soll verkauft werden, bedeutet dies, das ich das nicht machen darf, weil man deine Schriften nicht kostenpflichtig anbieten darf?“

Nein, das darfst du, sofern du eben nur Geld dafür verlangst, die Sammlung zusammengestellt zu haben, und davon CDs und evtl. ein Booklet oder Buch gedruckt zu haben. So lange du also z.B. die einzelnen Schriften nicht verschlüsselst, und nur gegen Zahlung dann frei gibst, ist auch diese Nutzung OK und im Rahmen der Lizenz erlaubt.


„Muss ich irgendetwas bezahlen, wenn ich die Schriften von Dir in kommerziellen Produkten anwenden möchte?“

Nein, die Schriften sind frei und du musst nichts bezahlen. Allerdings stecken in jeder Schrift eben auch viele Stunden Arbeit und die benötigte Soft- und Hardware ist nicht gerade billig, da gerade die Schrifterstellung nur von einer doch überschaubaren Anzahl von Gestaltern gemacht wird. Ich bin daher für jede freiwillige Unterstützung dankbar, wobei das nicht einmal ein großer Betrag sein muss. Wenn ich nur mal das Rechenexempel mache, und für jeden Download auf einem großen Schriftenportal nur einen Cent bekommen würde, bräuchte ich mir um meinen Lebensunterhalt keine Sorgen machen. Zumindest diese Website trägt sich so jedenfalls schon, Danke dafür!


„Ich möchte aber gerne eine Schrift haben, die sonst niemand verwendet, Würdest du mir auch – eventuell aus eine deiner Schriften eine gänzlich eigene Schriftart erstellen?“

Ja, das ist selbstverständlich auch möglich, nur muss ich dann den Arbeitsaufwand natürlich zu einem üblichen Stundensatz in Rechnung stellen. Ich habe dies schon mehrfach gemacht, und bisher bin ich mit meinen Kunden immer gut klar gekommen.


„Ich würde gerne an einer deiner Schriften ein paar Veränderungen durchführen, oder basierend auf eine deiner Schriften eine gänzlich andere erstellen, darf ich das?“

Ja, anders als bei nahezu allen kommerziellen Schriften darfst du das ausdrücklich. Die einzige Einschränkung: Die so erstellte Schriftart muss wieder unter die freie Lizenz gestellt werden – Du darfst also aus den hier angebotenen Schriften keine kommerzielle Version erstellen, und du musst der veränderten Schrift einen neuen Namen geben, damit diese veränderte Version eben nicht mit meiner Schrift verwechselt wird.


„Ich habe ein Logo meiner Firma – eine Anschrift an der Wand meines Gebäudes und kann keine Schriftart finden, die diesem Schriftbild gleicht. Könntest du diese Schrift erstellen?“

Aber klar! Her mit den Bildern! Und hier gibt es eben mehrere Optionen:

1. Du benötigst nur das Logo, nur die Anschrift als Vektor-Reinzeichnung, dann kann ich die zu einem fairen Preis erstellen. Das kann dann auch schnell gehen.

2. Du möchtest deine komplett eigene Schrift, Passend z.B. zum alten Firmenlogo, das einst ein Grafiker frei gestaltet hat, um damit z.B. eigene Marken zu gestalten, dann gibt es die Schrift eben auch zum fairen Preis, exklusiv für Dich und Deine Firma.

3. Die Schrift könnte auch für andere interessant sein, und du hast nichts dagegen, dass diese auch frei veröffentlicht wird, dann überlasse ich es Dir, auf welche Art du dich für die Schrift bedankst, gern auch in Naturalien :-)


So viel also fürs erste, freuen wir uns also auf die Schriftarten, die hier in Zukunft hinzukommen werden.



Euer Schriften-Dilettant (und dazu stehe ich)



Peter Wiegel
Mail
wiegel@peter-wiegel.de
Ikke


Taschenbuch
Drachenspucke
2013


Font, Fonts, Fonts
CorelDRAW / Fontlab
2010


Pumpenkatalog
CorelDRAW
1998


Pumpenteile
Raydream Designer
1997


Staubmasken-Prüfkopf
AutoCAD
1991
Juli 2015
250 Schriftarten,
400 Schnitte!
und alle FREEWARE!!!
Alle Fonts
auf Viren geprüft mit
Avast Antivirus kostenlos und sicher herunterladen!
Anti-Virus Software.
Sie können Avast
durch Klick
auf das Logo
sicher herunterladen.



Möchten Sie diese Website
durch eine Spende
unterstützen, damit ich
Downloads wieder werbefrei
betreiben kann?

Jetzt auch Bitcoin-Spenden

Zum Spenden, bitte den QR-Code scannen


Oder über Paypal:




oder aber auch
per Bank-Überweisung